NEUIGKEITEN BEI ESC


Erfolgreiche Drupa 2024

Die Drupa 2024 war für ESC ein großer Erfolg! Ein herzliches Dankeschön an alle, die unseren Stand besucht und uns wertvolles Feedback gegeben haben.

Unsere Highlights auf der Drupa 2024

Präzision und Zuverlässigkeit im Siebdruck: Unsere dreiviertelautomatischen Flachbett-Siebdruckmaschinen, wie die ESC-ATMACE G6, bieten außergewöhnliche Präzision kombiniert mit großer Anwendungsvielfalt. Sei es in der Lebensmittelindustrie für das Verdrucken von Schokolade bis hin zur Automobilindustrie für den Auftrag von leitfähigen Pasten – bei jeder Anwendung erreicht die Maschinenserie höchste Druckqualität. Trotz der hochwertigen Ausstattung mit 4-Säulen-System wird einfaches Handling bei groß geschrieben. Für kurze Rüstzeiten lassen sich die Siebe schnell und einfach von vorne einlegen, verschiedene Siebgrößen können benutzt werden. Positionsstifte, die im Drucktisch integriert sind, ermöglichen eine schnelle und vor allem genaue Materialanlage. Alle Druckparameter, wie Rakelwinkel, Druckweg, Rakelgeschwindigkeit, werden zentral geregelt, kontrolliert und der gesamte Funktionsablauf kann über Display mitverfolgt werden. Das spezielle Greifersystem für die Druckgutauslage passt sich automatisch verschiedenen Materialstärken an. Die Auslagegeschwindigkeit kann individuell auf die jeweiligen Produktionserfordernisse abgestimmt werden.

Innovative Digitaldrucktechnologien: Mit den Digitaldruckmaschinen von Mimaki und Bergstein setzen wir neue Maßstäbe in Geschwindigkeit und Flexibilität. Sie sind perfekt für kurze Produktionsläufe und individualisierte Aufträge und bieten eine kosteneffiziente Alternative zu traditionellen Druckverfahren.

Nachhaltigkeit im Fokus: Unsere Maschinen sind darauf ausgelegt, Materialverbrauch und Energiebedarf zu minimieren, ohne die Druckqualität zu beeinträchtigen. So unterstützen wir unsere Kunden dabei, ihre ökologischen Ziele zu erreichen.

Zukunftsperspektiven: ESC blickt optimistisch in die Zukunft und ist entschlossen, die auf der DRUPA gewonnenen Erkenntnisse in die Weiterentwicklung unserer Produkte einfließen zu lassen. Unser Ziel ist es, Ihnen auch zukünftig die besten Drucklösungen anzubieten, die Ihre Produktionsprozesse effizienter und nachhaltiger gestalten.

Nochmals herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft und viele weitere Erfolge.


Neue strategische Partnerschaft

ESC und Bergstein Digital freuen sich, ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet des industriellen Inkjetdrucks bekannt zu geben. Bergstein Digital ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von professionellen Hochgeschwindigkeits-Single-Pass-Inkjetdruckern für den industriellen Direktdruck für die Bereiche Medizin-, Automobil-, Konsumgüter-, Verpackungs-, Elektronik- und Werkzeugindustrie.

 

Wir sind überzeugt von den Vorteilen dieser äußerst schnellen Single-Pass Inkjetdrucker und wollen die Synergieeffekte von Bergstein Digital und ESC nutzen, um gemeinsam die DIGI-Serie zu noch mehr Erfolg zu führen.

 


 


Kuteno 2024

 

Kunststoffveredelung - schnell und hochwertig mit Drucktechnik von ESC

Auf der Kuteno 2024 stellt ESC sein breites Spektrum an moderner Drucktechnologie für die Kunststoffveredelung vor. Dazu gehören Sieb-, Tampon- und Digitaldruckmaschinen mit der kompletten Peripherie, die ESC den individuellen Anforderungen der Kunden anpasst. Diese umfassende Palette ermöglicht es, effiziente Fertigungssysteme zu entwickeln, die nicht nur hochwertige Druckergebnisse liefern, sondern auch die Automatisierung und Vernetzung verschiedener Produktionsprozesse ermöglichen. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz unterstützt ESC Unternehmen dabei, ihre Vielseitigkeit zu steigern und ihre Produktionsabläufe zu optimieren.

 

Siebdruckmaschinen für hohe Stückzahlen

Viele Kunststoffprodukte lassen sich bereits kostengünstig mit dem Basismodell ESC-AT PA im Format 300 x 450 mm bedrucken. Für höhere Stückzahlen stehen Flachbett-Dreiviertelautomaten wie die ESC-ATMACE zur Verfügung bis hin zu vollautomatischen Varianten mit Anleger und Abstapler, die mit entsprechenden Trocknern zu Produktionslinien vervollständigt werden können – komplett abgestimmt auf die jeweilige Anforderung des Kunden.
Speziell ausgelegt für industrielle Anwendungen zur Bedruckung von dünnen und oberflächenempfindlichen Bedruckstoffen mit hohen Geschwindigkeiten und äußerster Präzision sind die Sakurai Zylinder-Siebdruckautomaten, die vielfach eingesetzt werden in den Bereichen Automotive, Plastikkarten oder Verpackungsdruck. Ausgestattet mit Servo-Antriebstechnik und CCD-Kamerasystem zur Bogenausrichtung erzielen die Modelle dieser Baureihe eine hohe Genauigkeit beim Farb- oder Schichtauftrag und eine Druckleistung von bis zu 2000 p/h.


75 Jahre ESC - Spezialmaschinen für gedruckte Elektronik auf der LOPEC 2024

 


Der Einsatz von Sieb- und Digitaldruckmaschinen für optoelektronische Anwendungen hat trotz schwieriger wirtschaftlicher Entwicklungen weiterhin Hochkonjunktur. Produkte wie Handys, Bildschirme, Folientastaturen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und erhalten erst durch die gedruckte Elektronik ihre Funktion.
75 Jahre ist ESC nun in diesem Sektor tätig – ein Zeitraum, auf den man wirklich stolz sein kann! Auf der LOPEC will man den Besuchern mit den ESC-AT Siebdruck-maschinen genau die Technologie demonstrieren, die für OE- und PCB-Anwendungen entwickelt wurde und darüber hinaus für die Integration in komplexe Produktions-prozesse ausgelegt ist.

Auch für Hochleistungssysteme wie die ESC-Sakurai Zylinder-Siebdruckautomaten oder Inkjet-Drucker wie die ESC-Mimaki UJF-Serie für kleinere Formate gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der gedruckten Elektronik. Um das passende Drucksystem für die jeweilige Anwendung zu finden, sollte der Kunde auf jeden Fall das Gespräch mit ESC am Messestand suchen. 75 Jahre Erfahrung sprechen für sich.
ESC: Halle B0, Stand-Nr. 704


Spezialanlagen für gedruckte Elektronik auf der Productronica und der automotive interiors 2023

 

In diesem Herbst präsentiert sich ESC gleich auf zwei Messen in München und Stuttgart als Druckmaschinenlieferant für Anwendungen in den Bereichen Optoelektronik, PCB und für die Innenausstattung von Fahrzeugen.


Fakuma 2023

 

Innovative Oberflächentechnik mit Drucksystemen von ESC und neue, automatische Siebwaschanlagen von INPRO

Die Kunststoffindustrie ist gefordert und muss sich aktuell den Herausforderungen der Digitalisierung und der technischen Transformation stellen. ESC bietet die passenden Drucksysteme, um Kunststoffoberflächen fit für neue Produktkonzepte zu machen.
Dafür müssen nicht immer hohe Investitionen in den Produktionsprozess getätigt werden – auch mit technisch ausgereifter, kostengünstiger Drucktechnologie lassen sich Kunststoffe funktional beschichten und/oder mit einem hochwertigen und dennoch robusten Erscheinungsbild versehen.

Im Fokus der FAKUMA 2023 stehen daher diesmal die kleinen "Alleskönner“ mit dem großen Anwendungsspektrum sowie die gerade neu ins Programm aufgenommene automatische Siebwaschanlage TC Combi-ECO von INPRO:


 

Die Siebdruckmaschine ESC-AT PAB 45 ist für den Flach-, Rund- und Ovaldruck ausgelegt und wird bereits vielfach in der industriellen Fertigung  eingesetzt. Gerade im Bereich der Beschichtung mit leitfähigen Medien erzielt dieses Modell höchste Präzision, ist einfach zu bedienen und äußerst wartungsarm.


 

Die Tampondruckmaschine ESC-COMEC EAZY ist das Einstiegsmodell für den Tampondruck und wie die AT PAB zuverlässig und wartungsarm. Sie ist einsetzbar für den 1- und 2-Farbendruck und bietet, je nach Ausführung, ein Druckformat bis zu 145 mm im Durchmesser.
Alle Sieb- und Tampondruckmaschinen sind so flexibel konstruiert, dass sie durch verschiedene Zuführsysteme, Automatisierungen, Trockner etc. nahezu jeder Aufgabenstellung angepasst werden können. Sie sind sowohl als Einzelanlagen als auch zur Integration in Produktionslinien einsetzbar.
Insbesondere im Sondermaschinenbau konzipiert ESC in enger Kooperation mit den Kunden spezialisierte Drucklösungen.



 

Bei der Herstellung von Gehäusen für Mobiltelefone, bei Elektronikartikeln, USB-Sticks, Bedienfeldern etc. setzt die Industrie immer häufiger auf den Inkjetdruck zur Oberflächenveredelung. Für diesen Anwendungsbereich zeigt ESC den Mimaki UJF-7151 plus II Desktop-Drucker. Die UJF-Serie ist für die kleinformatige, direkte Bedruckung mit UV-Tinten ausgelegt. Dank dieser speziell entwickelten Tinten kann eine Vielzahl von Kunststoffen wie z.B. Polypropylen, in scharfer, hochauflösender Druckqualität bedruckt werden. Das macht diese Modelle so interessant für die industrielle Serienproduktion.




 

Um die zeitaufwändige Wiederaufbereitung von Sieben zu vereinfachen, hat ESC die automatischen Siebwaschanlagen von INPRO neu ins Programm aufgenommen. Die Inline-Anlage TC Combi-Eco ist so vielseitig konstruiert, dass sie sowohl für die vollautomatische Siebentwicklung als auch für das Hochdruckreinigen der Siebe eingesetzt werden kann. So haben sich die Investitionskosten schnell amortisiert. Einfach das Sieb bis zu einem Format von 900 x 1250 mm einstellen. Danach laufen die Entwicklungs- und Waschvorgänge automatisch ab und das Sieb wird nach Beendigung vom Bediener wieder herausgenommen. ESC demonstriert die einfache und schnelle Arbeitsweise des TC Combi-Eco gern auf dem Messestand in der Halle 1, Nr. 1115.

 


Open House at ESC

Ergänzend zu den Vorführungen fanden Vorträge von Referenten namhafter Hersteller wie ELANTAS EUROPE zum Thema Funktionspasten für Printed Electronics, Keyence zum Thema automatische Druckbildkontrolle mit Vision-Apps statt. Pröll berichtete über die Verarbeitung des neuen NoriPUR® Zweikomponenten-Farbsystems mit NIR-Infrarotrocknung. Tigres vermittelte die Grundlagen der Plasmavorbehandlung und X-Rite erläuterte, warum Farben überhaupt gemessen werden sollten und wie die täglichen Herausforderungen im Umgang mit der visuellen Wahrnehmung gemeistert werden können.

Die Teilnehmer waren begeistert, dass ESC Ihnen die Möglichkeit gab, den Tag ganz an ihre eigenen Anforderungen anzupassen und sie dabei von vielen Fachleuten unterstützt wurden.